Ventiltrieb
Ventiltrieb

Innovative Lösungen für die Steuerung des Ladungswechsels gehören seit Jahren zu einer unserer Kernkompetenzen. Unsere Dienstleistung reicht von der Analyse und Optimierung konventioneller Ventiltriebe mit dem Ziel, das Betriebsverhalten und die Leistung zu verbessern, bis zur Entwicklung vollvariabler Ventilsteuerungen, die wir schon früh als Technologietrend erkannt haben. Zukünftige Otto- und Diesel-Motoren werden zunehmend mit solch variablen Ventilsystemen ausgestattet sein. Profitieren Sie daher von unserem langjährigen Know-how und integralen Entwicklungsansatz auf diesem Gebiet.

VVH – Vollvariabler Ventilhub

Innovative Lösungen für die Steuerung des Ladungswechsels gehören seit Jahren zu unserer Kernkompetenz. Hierzu zählt insbesondere die vollvariable mechanische Ventilsteuerung, die eine kontinuierliche Verstellung von Ventilhub und Öffnungsdauer ermöglicht. Als eine der Schlüsseltechnologien erfüllt der Vollvariable Ventilhub (VVH) künftig geforderte Verbrauchs- und Emissionsreduzierungen.

Beim Otto-TLS-Motor erzielen wir hierdurch Verbrauchsvorteile von 10–12 %. Gleichzeitig können wir mit diesem System eine deutlich verbesserte Drehmomentcharakteristik an der Volllast darstellen. Ein weiterer Vorteil ist die signifikante Verbesserung der Gemischbildung beim CNG-Betrieb.

ZAS – Zylinderabschaltung

Beim Ottomotor ist die Zylinderabschaltung eine sehr wirkungsvolle Maßnahme, um den Wirkungsgrad in der Teillast zu verbessern. Hierzu entwickeln wir Ventilabschaltsysteme zur zyklustreuen Deaktivierung der Ventile einzelner Zylinder. Je nach Motor- bzw. Fahrzeuggröße können wir durch diese Technologie bis zu 12 % Verbrauchsvorteil gegenüber dem bisherigen Stand der Technik erreichen – kombiniert mit dem Vollvariablen Ventilhub (VVH) sogar bis zu 20 %.

TLS – Schaltbare Ventilhubsysteme

Schaltbare Rollenschlepphebel (Twin-Lift-System), wie wir sie für verschiedene Anwendungen entwickelt haben, werden künftig verstärkt in Serie zu finden sein, sowohl im Otto- als auch im Dieselmotor. Diese erlauben das Umschalten zwischen zwei oder drei verschiedenen Ventilhubfunktionen. Wir erreichen dadurch zum Beispiel eine Teilentdrosselung des Ottomotors oder eine gezielte Luftbewegung beim Dieselmotor.